Rituale

Kinder lieben Rituale und Wiederholungen. Sie strukturieren den Aufenthalt im Wald und verpassen ihm einen vertrauten Rahmen.

Wir beginnen den Morgen in unserem Begrüssungskreis, wo wir uns später auch wieder von Wald verabschieden.

Nach Möglichkeiten erzählen wir immer eine Geschichte mit oder ohne Buch.

 

Den Geburtstag der Kinder feiern wir auch im Wald - klein und fein. Die Kinder dürfen an ihrem Geburtstag Waldkönigin oder Waldkönig sein und erhalten von uns ein Waldgeschenk. Wir legen die Geburtstage so zusammen, dass sie pro Jahreszeit gefeiert werden. Die Eltern dürfen dann in Absprache untereinander, etwas mitbringen. (Füchse: Dessert, Eichhörnchen und Waldmäuse: Znüni).

 

Samichlaus, Weihnachten und Ostern sind für die Kinder sehr wichtige Anlässe. Wir greifen die Themen nach Möglichkeit auf und lassen uns jeweils dazu etwas Spezielles einfallen. Zudem führen wir Ende Oktober/Anfang November jeweils einen Räbeliechtliumzug im Wald durch. Gemeinsam haben die Eltern und Kinder der Waldspielgruppe Gelegenheit vor dem Umzug im Wald ein Räbeliechtli zu schnitzen.

 

Vielfach ist es für das Spielgruppenkind das erste Mal, dass es sich von den Eltern trennt. Dieser Ablöseprozess ist für Kinder und Eltern oftmals nicht einfach zu bewältigen. Wichtig ist, dass die Eltern innerlich überzeugt sind, dass das Kind die Trennung meistern kann. Kinder sind sehr sensibel. Sie spüren, wenn ihre Eltern unsicher sind. Weint das Kind beim Losgehen (aus Trauer, Wut oder Angst) und entscheidet ihr euch, es uns trotzdem anzuvertrauen, ist es wichtig, zielstrebig nach Hause zu gehen. Sehr oft meistert das Kind seine Trauer nach ein paar Minuten und verbringt anschliessend schöne Stunden im Wald. Sollte dies nicht der Fall sein, melden wir uns per Telefon.

 

Liebe Eltern, habt Vertrauen! Wir können auf einen reichen Erfahrungsschatz im Umgang mit Kindern zurückgreifen und sind uns bewusst, dass ihr uns euer kostbarstes Gut anvertraut. Unser Ziel ist es, dass jedes Kind sich in der Waldspielgruppe wohlfühlt und glücklich und zufrieden wieder nach Hause geht. Wir informieren euch sofort, wenn wir das Gefühl haben, dass dies nicht der Fall ist.  

 

Eure Waldspielgruppenleiterinnen